Grüner Tee ist für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt. Er hat äußerst wirksame antibakterielle, antivirale, stimulierende und immunstärkende Eigenschaften. Seine gesundheitlichen Vorteile verdankt er seiner komplexen Zusammensetzung und seinem umfassenden Gehalt an einer Reihe von Vitaminen, Mineralien, Antioxidationsmitteln und natürlichem Teein. Diese Stoffe haben nachweislich eine gesundheitsfördernde Wirkung. Damit diese Wirkung auch tatsächlich eintritt, sind beim Trinken von grünem Tee jedoch einige Regeln zu beachten. Zum Beispiel die Zeit, die seit der letzten Mahlzeit vergangen ist. Wie sollten wir also grünen Tee trinken, um unsere Gesundheit am besten zu fördern? Vor oder nach der Mahlzeit?

Wann sollte man grünen Tee trinken?

Es kommt ganz darauf an, was du dir von der Wirkung des grünen Tees versprichst und welche gesundheitlichen Bedürfnisse du hast. Je nachdem, ob grüner Tee zu einer Mahlzeit getrunken wird oder nicht, zeigt er unterschiedliche Eigenschaften.

Wenn du einen empfindlichen Magen hast und dazu neigst, ihn zu reizen, solltest du Tee nicht auf nüchternen Magen trinken. Der Aufguss aus grünen Teeblättern enthält Tannin. Das ist ein pflanzlicher Gerbstoff, der ein starkes Antioxidationsmittel ist und nachweislich die Schleimhaut eines leeren Magens reizt. Am besten trinkst du eine Tasse deines grünen Lieblingstees einige Zeit nach einer Mahlzeit, also auf vollen Magen.

Wann hat der Konsum von grünem Tee die beste Wirkung auf das Verdauungssystem?

Die gängigste Empfehlung lautet, grünen Tee etwa 2 Stunden vor der nächsten Mahlzeit und 2 Stunden nach der letzten Mahlzeit zu trinken (also in der Mitte einer 4-stündigen Pause zwischen den Mahlzeiten). Ist dies nicht möglich, sollte der Abstand zwischen der Einnahme des Grüntees und einer Mahlzeit mindestens eine halbe Stunde betragen. Eine solche Zeiteinteilung verhindert, dass grüner Tee die Aufnahme der wertvollen Inhaltsstoffe aus der Nahrung einschränkt.

Welche Grüntees werden zum Essen empfohlen?

In Japan sind Bancha, grüner Tee aus der Herbsternte, und Genmaicha, grüner Tee mit geröstetem Reis, die häufigsten Getränke zu einer Mahlzeit. Letzterer, manchmal auch „popcorn tea“ genannt, ist den Liebhabern von Sushi-Bars sicherlich bekannt, da er dort häufig serviert wird.

EINKAUFSWAGEN
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Mit dem Einkaufen fortfahren
0